Special Offer Safari Programm
TANSANIA
Uzungwa Mt. NP
Kilimanjaro NP
Serengeti NP
Ngorongoro CA
Lake Manyara NP
Tarangire NP
Arusha NP
Mkomazi GR
Usambara Mt.
Selous GR
Mikumi NP
Ruaha NP
Lake Rukwa GR
Katavi NP
Mahale Mt. NP
Westtansania
Insel Sansibar

Meine Touren:

Privat organisierte Landroversafari in das Selous Game Reserve

Reise-Angebote:

Privates Safaricamp am Rufiji River (Selous)

Weitere Infos:

Buecher, Videos, Musik, Landkarten und Bildbaende ueber das Selous Wildreservat
Sicherheitshinweise vom Auswaertigen Amt fuer Tansania
Aktuelle Nachrichten ueber Tansania

 

SELOUS WILDRESERVAT 

Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien

Das größte Wildschutzgebiet in Ostafrika

Selous Game Reserve 

Gebühren Selous Wildreservat

Parkgebühr:

50 USD + 15 USD pro Person und Tag

Campsitegebühr:
30 USD pro Person und Nacht

Specialcampsite:
50 USD pro Person und Nacht

Autogebühr:
40 USD bis 2 Tonnen pro Tag
150 USD über 2 Tonnen pro Tag

Alle Gebühren beziehen sich auf nicht tansanische Personen und Fahrzeuge und müssen in US-Dollar beglichen werden.
Stand 2015

Größe:
55.000qkm - das Selous Game Reserve ist das größte Reservat in ganz Ostafrika.

Lage:
Südosttansania - grenzt im Osten an die Küstenregion des Indischen Ozeans, im Süden an die Grenzregion zu Mocambique, im Nordwesten an den Mikumi Nationalpark und im Westen an den Udzungwa Mountains Nationalpark. Nur der nördliche Teil des 200 bis 500m hohen Gebietes ist für den Foto-Tourismus zugänglich - die Grenze zu den Jagdgebieten des Selous Game Reservates bildet der Rufiji River.

Anreise:
Auto: von Dar es Salaam über Kibiti und Utete (150km Asphalt +120km Piste), von Dar es Salaam über Kisarawe (30km Asphalt + ca. 190km Piste), von Morogoro 180km schlechte Piste.
Charterflugzeug: Flugfelder gibt es in der näheren Umgebung der meisten Zeltcamps und an den beiden nördlichen Gates des Selous Reservates (Matambwe und Mtemere).
Eisenbahn: zweimal pro Woche verkehrt die Bahn Richtung Selous - die Abholung von den außerhalb gelegenen Bahnstationen muss vorher bei den Zeltcamps gebucht werden.

Bildergalerie  

Beschreibung:
Das Selous Game Reserve teilt sich in zwei Gebiete, in einen Jagdbereich und in einen sogenannten Fotobereich in dem nicht gejagd werden darf. Der Fotobereich befindet sich nördlich des Rufiji River. In diesem Gebiet sind weit mehr Tiere anzutreffen als in den südlichen Jagdgebieten, wo scheinbar auch die Wilderei verstärkt betrieben wird.
Weite Teile des Selous Game Reservates sind mit Miombe-Wäldern (laubabwerfende Bäume) bedeckt. Der Rest des Reservates besteht aus baumbestandenem und offenem Grasland. Der Park ist Lebensraum für drei Arten der Tse-Tse-Fliege. Die gesamte Gegend verdankt ihr die sehr dünne Besiedlung durch den Menschen. Das Selous-Wildreservat beherbergt wahrscheinlich die noch größte zusammenhängende Elefantenpopulation in Afrika, obwohl die Anzahl der Elefanten von 109.000 Tieren im Jahr 1977 durch ständiges Wildern auf unter 30.000 Tiere zurückgegangen ist. Zusätzlich leben im Selous über 150.000 Gnus, 100.000 Büffel und weit über 50.000 Zebras und Impalas. Alle großen afrikanischen Raubtierarten sind im Selous anzutreffen. Die Flusssysteme im Selous sind Heimat für tausende Krokodile und Flusspferde. Alle Camps bieten ausgedehnte Bootstouren an - ein wirkliches Safari-Highlight.
Im Selous Wildreservat lebt die wahrscheinlich größte Population an Afrikanischen Wildhunden in Ostafrika. Die vom Aussterben bedrohte Tierart hat im Selous ein riesiges Rückzuggebiet gefunden.
Im Selous kommen die ebenfalls vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner noch in geringer Zahl vor.

Unterkunft:
Campsite: am Lake Tagalala (an den Gates gibt es keine Campsites mehr)
Specialcampsite: Reservierung bei der Parkverwaltung des Selous notwendig
Lodge: Im Selous Wildreservat befinden sich einige Luxuszeltcamps (Preise ab 200 USD und höher pro Nacht).
Selous Mbega Camps: Preiswertere Zeltcamps unweit vom Mtemere-Gate direkt am Rufiji River und unweit vom Matambwe Gate in den Beho Beho Hügeln (100 USD im Doppel mit VP) .

Reisezeit:
Zwischen April und Mai sind die Camps im Selous Game Reserve wegen der starken Regenfälle in der Regel geschlossen. Nach starkem Regen lassen sich die Zufahrtswege zum Selous Wildreservat teilweise recht schlecht befahren. Dies kann zwischen November und Juni der Fall sein.

Safarivorschlag:
Im Herbst werde ich das Selous Game Reserve auf meiner Suedtansania-Safari besuchen!
Bei Paradies Safaris könnt ihr preiswerte Camping und Lodgesafaris auch in das Selous Wildreservat online per e-mail buchen.
 

Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien


Diese Internetpraesenz wird von der 1&1 Internet A.G. gehostet und ist optimiert fuer Java-faehige Browser ab Version 4.0 und einer Bildschirmaufloesung von mindestens 800x600. Die gesamte Angebotspalette von 1&1 (Internet mit super DSL-Tarifen, Handy, Telefon und Elektronik) findet ihr in meinem SHOP!
Infos und Anregungen bitte an: info@afrika-pur.de - oder Tel.: 030-61280192 - oder Rene Manthey, Eisenbahnstraße 22 in 10997 Berlin

WEBDESIGN:   Rene Manthey - EDV Beratung, Entwicklung, Schulung & Webdesign, letzte Aktualisierung Berlin 03 September, 2015 ©    

Online Shop fuer Internet mit super DSL-Tarifen, Handy, Telefon und Elektronik


Preiswerte Reiseversicherungen (Kranken-, Ruecktritt-, Gepaeckversicherung) online abschließen! ebookers.de - Flüge clever buchen zu günstigen Preisen Travel-Overland.de - Ihr Reisespezialist Swiss - einfach fliegen AIR FRANCE Flüge buchen Mit der Emirates nach Ostafrika fliegen Condor