NORDTANSANIA RUNDREISE
Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien

12 Tage Safari zu den weltberühmten Parks im Norden Tansanias

Start der Safari: 02.04.2016 - Ende: ca. 14 Tage später

Kosten: Zwischen 2650 und 4150 US-Dollar (Tansania und Kenia) ohne Flug.und ohne Visumgebühren.
Der Preis ist abhängig von der genauen Anzahl der MitfahrerInnen - desto mehr um so preiswerter!

Strecke: ca. 1950 km

Schlafsack und Isomatte braucht ihr nicht mitzubringen - da wir eine Lodge-Camp Tour machen werden!

Mitfahrer/innen melden sich bitte bei Rene. Alles weitere nach Absprache.

Wenn möglich, treffen sich alle Mitfahrer/innen einmal im Vorfeld (in Berlin), um einander kennen zu lernen und gemeinsame Vorbereitungen zu treffen.

Hinweis: die nebenstehende Karte muss ich noch aktualisieren!

Wir bereisen auf der Safari alle Nationalparks in Nordtansania (außer Kilimanjaro Nationalpark) und besichtigen zudem die beiden seltener besuchten Seen Lake Eyassi und Lake Natron.

Wanderungen mit den Hadzabe (letzte Buschmänner Tansanias) am Lake Eyassi und den Masai zam Lake Natron stehen ebenfalls auf dem Programm.

Ihr bekommt mit etwas Glück bestimmt alle in Ostafrika anzutreffenden Wildtiere auf dieser Safari zu gesicht - außer Schimpansen und Gorilla!

Ein Highlight der Safari werden die Geburtsstätten der riesigen Gnu-, Thomson Gazellen-, Grand Gazellen- und Zebraherden in der Südserengeti sein.

Während der Tour besuchen wir ausserdem den weltberühmten Ngorongoro-Krater, den Tarangire Nationalpark mit seiner noch großen Elefantenpopulation, den im Ostafrikanischen Graben gelegenen Lake Manyara Nationalpark und den Lake Natron mit dem heiligen Berg der Masai Ol Doinyo Lengai, den am Mount Meru gelegenen Arusha Nationalpark (optional) und den selten von Touristen besuchten Lake Eyassi in deren Umgebung zwei sehr alte Volksgruppen (Hadzabe und Datoga) leben. Wir werden im Gegensatz zu vielen kommerziellen Safaris mehr Zeit in den Schutzgebieten und Nationalparks verbringen.

Der Startpunkt der Tour liegt am Arusha Nationalpark und das Ende der Tour ist in Arusha-Stadt.
I
hr könntet zum Beispiel nach der Safari gleich von Arusha nach Zanzibar weiterfliegen, wenn ihr noch einen Bade- und Tauchurlaub anhängen wollt


Beschreibung:

Wir werden die Safari am Arusha Nationalpark mit Blick auf den Mount Meru und den Mount Kilimanjaro beginnen. Die erste Nacht verbringen wir in der Meru Mbega Lodge.

Von dort aus werden wir zum Rift Valley (ostafrikanischer Graben) aufbrechen. Wir besuchen den Tarangire Nationalpark und schlafen am Westufer das Lake Manyara im wunderschönen Maramboi Zelt Camp.

Am nächsten Tag fahren wir in den Grundwasserwald im Lake Manyara Nationalpark. Wir werden oben auf dem Grabenbruch des Rift Valley in der Lake Manyara Wildlife Lodge übernachten. Von dort oben aus haben wir eine grandiose Aussicht auf den Lake Manyara und den Nationalpark.

Im Anschluss besuchen wir die Gegend um den Lake Eyassi und werden dort mehrere Wanderungen mit den Hadzabe (letzte Buschmänner in Tansania), zu den Datogas und zum Ufer des Lake Eyassi unternehmen. Wir werden dort für zwei Nächte entweder in der Lake Eyassi Safari Lodge oder im Tindiga Zelt Camp übernachten.

Danach fahren wir zum Ngorongoro Conservation Area und machen am darauf folgenden Tag eine Pirschfahrt im weltberühmten Ngorongoro-Krater, das Gebiet mit der höchsten Großwildpopulation in Afrika und wahrscheinlich der ganzen Erde. Wir werden für zwei Nächte oben auf dem Ngorongoro-Kraterrand in der Ngorongoro Wildlife Lodge übernachten und eine grandiose Aussicht in den Kratergrund genießen

Anschließend durchqueren wir die Oldovai-Schlucht - die Wiege der Menschheit - und fahren in die weiten Ebenen der Serengeti. Hier verfolgen wir die Wanderungen der riesigen Gnu- und Zebraherden und anderer Antilopen, wie Thomson Gazellen und Grant Gazellen, die sich alle zu dieser Zeit in der südlichen Kurzgrassavanne und Langgrassavanne aufhalten werden. Wir übernachten für 2 Nächte in der berühmten Seronera Wildlife Lodge. Von der Lodge aus haben wir eine wunderschöne Aussicht in die Savanne der Zentralserengeti.

Nach zwei Nächten in der Zentralserengeti fahren wir in die Nordserengeti. Die Nordserengeti unterscheidet sich komplett von der Südserengeti, hier ist die Landschaft viel buschiger und wird von Akazien geprägt. Wir werden dort in der einzigen Lodge übernachten - in der Lobo Wildlife Lodge - und einen grandiosen Blick über die Umgebung haben.

Von der Nordserengeti aus fahren wir dann hinunter in den Ostafrikanischen Graben zum Lake Natron und Ol Doinyo Lengai. Hier machen wir zwei Wanderungen mit Masai. Morgens werden wir an das Ufer des Lake Natron gehen und die abertausende Flamingos beobachten. Am Nachmittag werden wir einen kleinen Wasserfall, der aus der Riftkante des Ostafrikansichen Graben entspringt, besuchen. Unter dem Wasserfall läßt es sich herrlich baden. Wir werden für zwei Nächte im Lake Natron Zelt Camp am Ufer des Sees übernachten.

Zum Schluss der Safari fahren wir unten im Ostafrikanischen Graben zurück bis zum Lake Manyara. Von dort aus geht es wieder nach Arusha wo unsere Safari endet.. In Arusha übernachten wir im zentral gelegenen einfachen Rich Hotel, direkt am Markt und Busbahnhof und ideal als Ausgangspunkt für Stadtbesichtigungen und mehr. Nur der früh morgens zu hörende Muezin ist etwas störend!

Ihr könnt danach entweder wieder direkt nach Hause fliegen oder ihr hängt noch einen Badeurlaub auf der Insel Zanzibar an. Bei der Buchung der Inlandsflüge bzw. den eventuell benötigten Bustransfers und Hotels kann ich euch behilflich sein.

Unterwegs auf der Safari wohnen wir ausschließlich in Hotels, sehr schön gelegenen Lodges und Zeltcamps. Da wir in der Regenzeit reisen fallen günstigere Campingübernachtungen aus. Regenzeit bedeutet aber nicht, dass es jeden Tag regnen wird und falls überhaupt, dann in der Regel nur für wenige Stunden. Es kann auch sein, wie in den letzten Jahren oft geschehen, dass es garnicht regnet, weil der Regen schon früher im März gefallen ist. Es werden sich zudem in dieser Zeit nicht so viele Touristen in den Parks aufhalten und wir werden ein viel entspannteres Reisen und Beobachten der Tierwelt genießen können.
I
Der Grund warum ich nur noch in der sogenannten Low Season (Regenzeit) in die Nordparks von Tansania fahre, ist die geringere Anzahl an Touristenströmen in den Parks und zudem werden wir im April zu 100 Prozent die riesigen Tierherden in den Ebenen der Serengeti sehen - was in anderen Monaten nicht unbedingt der Fall sein muss. Auch wird die Luft viel klarer sein, als in den anderen Monaten, wenn überall Staub in der Luft ist.

Hinweise:

Die gleiche Tour könnt ihr zu anderen Startterminen auch ohne mich als Reiseleiter bei Paradies Safaris buchen. In 2015 ist die 12 Tage Nordtansania Safari auch im Special Offer Programm von Paradies Safaris zu finden! In 2016 sind die leicht gekürzten 10 Tage Nordtansania Safari und 11 Tage Nordtansania Safari im Special Offer Programm von Paradies Safaris zu finden!

Den früher ebenfalls in der Safari beinhalteten Kenia-Abschnitt habe ich zurzeit gestrichen, da tansanische Tourfahrzeuge nicht mehr in die keniansichen Parks (und umgekehrt) fahren dürfen. Sollten sich die beiden Länder wieder einigen und die Tour-Fahrzeuge vom anderen Land in den Parks wieder erlauben, werde ich auch wieder nach Kenia reisen.

Noch einige Anmerkungen zur Flugbuchung:

Nordtansania: Der Kilimanjaro Airport wird täglich von der niederländischen KLM, der Turkish Airlines, der Qatar Airways und der Ethiopian Airlines und einmal pro Woche von der Condor angeflogen!

Ost- und Südtansania: Der Dar-es-Salaam Airport wird von der KLM, Ethiopian Airlines, Qatar Airways, British Airways, Emirates, SWISS, Turkish Airlines, Egypt Air und der Oman Air angeflogen.

Sansibar: Der Sansibar Airport wird von der niederländischen KLM, der Qatar Airways und der Ethiopian Airlines (täglich) und von der Condor (1mal pro Woche) angeflogen.

Die preiswertesten Flug-Tickets gibt es normalerweise direkt bei den Fluggesellschaften oder ihr bucht über Flugbuchungsportale wie ebookers.de, opodo.de oder travel-overland.de und könnt einfacher die Preise vergleichen!

Interessierte können sich bei mir jederzeit per e-mail melden: rene@afrika-pur.de

Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien


Diese Internetpräsenz wird von der 1&1 Internet A.G. gehostet und ist optimiert für Java-fähige Browser ab Version 4.0 und einer Bildschirmauflösung von mindestens 900x640. Die gesamte Angebotspalette von 1&1 (Internet mit preiswerten DSL-Tarifen, Festnetz und Mobilnetz) findet ihr in meinem SHOP!
Infos und Anfragen bitte an: info@afrika-pur.de - oder Tel.: 030-61280192 - oder an Rene Manthey, Eisenbahnstraße 22 in 10997 Berlin

WEBDESIGN:   Rene Manthey - EDV Beratung, Entwicklung, Schulung & Webdesign, letzte Aktualisierung Berlin 03 September, 2015 ©    

Online Shop fuer Internet mit preiswerten DSL-Tarifen, Mobil- und Festnetz


Preiswerte Reiseversicherungen (Kranken-, Ruecktritt-, Gepaeckversicherung) online abschließen! ebookers.de - Flüge clever buchen zu günstigen Preisen Travel-Overland.de - Ihr Reisespezialist Swiss - einfach fliegen AIR FRANCE Flüge buchen Mit der Emirates nach Ostafrika fliegen Condor