REFERENZEN PARADIES SAFARIS
Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien

LOB UND KRITIK ÜBER PARADIES SAFARIS LTD.

Auf dieser Referenzseite befinden sich Rückmeldungen von Kunden, die mit Paradies Safaris Ltd. gereist sind. Diese zusätzlichen Informationen sollen euch helfen, den Tourveranstalter besser einzuschätzen.

Ich möchte euch auch bitten, mir oder Paradies Safaris, Rückmeldungen über Reisen mit Paradies Safaris Ltd. per e-mail zu schreiben - egal ob positiv oder negativ. Diese Informationen helfen dem Tourveranstalter seinen Service eventuell noch zu verbessern oder gutes beizubehalten! Eure E-Mail-Adressen werden dabei nicht veröffentlicht - ihr braucht also keine Angst zu haben, dass ihr danach SPAM-MAILS bekommt, von Leuten, die E-MAIL-Adressen im Netz aufspüren für die Versendung von Datenmüll!

Berlin, 03.02.2006

Hallo liebe Hilde!

Nun sind wir wieder im kalten Berlin gestrandet und ich denke mit grosser Sehnsucht zurueck an unsere wunderschoene Zeit in Tansania. Ich bin so fasziniert von Land und Leuten das ich mir ganz fest vorgenommen habe die Sprache zu lernen und jeden Cent auf die Seite zu legen um wieder nach Tansania reiden zu koennen. Auf welchem Weg auch immer ich komme auf jeden Fall wieder, vielleicht auch mal fuer laenger! Ganz lieben Dank nochmal fuer alles!

Liebe Gruesse aus dem eisigen Berlin und dickes Lob an dich und die Jungs!

Iris
*********************************************************************************************

25.12.2005

Liebe Hilde, lieber Robin,
 
am Jahresende denken wir gerne an alle, die uns das Jahr ueber Gutes getan haben und denen wir wunderschoene Erlebnisse verdanken. Jetzt, nachdem wir die Weihnachtsferien erreicht haben und ein wenig zur Ruhe kommen, treten die schoenen Zeiten in Tanzania wieder besonders stark ins Bewusstsein. Dazu kommt unser Nieselwetter, das neue Reisesehnsuechte weckt. Aber so weit ist es noch lange nicht. Wir nehmen jetzt viel mehr Veranstaltungen ueber Afrika wahr (man bekommt nur das mit, was man kennt!). Ein Bayreuther Arzt hat lange Zeit in Tanzania gelebt (Machambe?) und kennt Karatu gut. Er hat neulich einen ganzen Aktionstag an unserer Uni organisiert und wir haben einem Vortrag ueber aktuelle politische Entwicklungen in Tanzania auf Suaheli gelauscht (natuerlich mit uebersetzung!), weitere Themen waren die Klimazonen am Kilimanjaro sowie dessen Besteigung usw.

Noch einen schoenen zweiten Weihnachtsfeiertag und ein gesundes, glueckliches neues Jahr 2006 wuenschen

Elmar und Beatrix Schmidt
*********************************************************************************************

Greifenstein-Beilstein, 22.12.2005

Hallo Hilde,

nun sind wir wieder zurueck in Deutschland. Zum Glueck lag Schnee, da war das nach Hause kommen nicht ganz so schlimm. Es war eine sehr schoene Zeit in Tanzania und wir haben die Reise sehr genossen. Zanzibar hat uns auch gut gefallen und das Blue Oyster ist ein nettes, kleines Hotel unbedingt zu empfehlen. Wir haben die anderen in ihrer Anlage besucht. Warst du jemals vor Ort. Wir waren jedenfalls sehr froh uns gegen die paradiesische Anlage entschieden zu haben. Hilde, wir wuenschen dir und deinem Team ein frohes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches 2006.

Viele Gruesse an alle.

Henning und Christine Weller
*********************************************************************************************

Bodensee, 03.11.2005

Liebe Hildegard!

gut zwei Monate nach unserer Rueckkehr aus Tansania senden wir Dir einen ganz herzlichen Gruss vom herbstlichen Bodensee. Wir haben Dir einige Bilder angehaengt, die von unserer abwechslungsreichen Reise zeugen. Oft und gerne denken wir Alle an die grossartigen und unvergesslichen Erlebnisse zurueck, die ihr uns waehrend der drei Wochen ermoeglicht habt. In der Planung und Durchfuehrung der Reise zeigte sich das Einfuehlungsvermoegen, der reiche Erfahrungsschatz und das grossen Engagement von Dir, Mike und Zyberi und deinem ganzen Team. Nochmals Euch Allen ganz herzlichen Dank hierfuer!
Natuerlich haben wir auch unserer Freunden und Verwandten von unseren Erlebnissen berichtet und unsere Bilder haben alle begeistert... Wenn mein Bruder es zeitlich ermoeglichen kann, wird er sich in den naechsten Wochen mal bei dir melden, er plant mit Freunden eine Tansania-Reise und denkt auch ueber die Besteigung des Kilimanjaro nach. Auch meine Eltern haetten Interesse, gemeinsam mit Freunden die Nationalparks zu besuchen. Doch haben sie etwas Bedenken - schliesslich sind sie ja schon siebzig! Fuer uns Alle steht aber fest, dass wir wieder nach Tansania kommen werden und auch habe ich fuer diese Reise schon einige Ideen. Fest steht auch, dass wir das naechste Mal wieder mit Paradies Safaris unterwegs sein werden.

Liebe Gruesse, auch an Mike und Zyberi,

Michael, Barbara, Johanna, Kilian und Paula
*********************************************************************************************

Frankfurt, 31.10.2005

Hallo liebe Hildegard,

viele Gruesse aus dem spaetherbstlichen Deutschland, wo wir alle wieder heil gelandet sind. Das Schul- und Bueroleben hat uns nun schon wieder fest im Griff, so bleiben die schoenen Erinnerungen an Tansania. Dennoch die Gelegenheit nicht verpassen, mich bei Ihnen fuer die sehr schoene und gelungene Reise zu bedanken. Alles hat bestens geklappt und Ihr Tourvorschlag hat sich als ideal und auch individuell auf uns zugeschnitten sehr bewaehrt. Zansibar war im uebrigen noch so schoen, dass wir bis auf die Delphine auf alle weiteren Ausfluege verzichtet haben. Gruessen Sie mir Michael und Ali, sie waren gute, zuverlaessige und nette Kameraden, gerne werde ich Sie wo ich kann weiterempfehlen. Tansania ist ein beeindruckendes Land mit unendlicher Schoenheit, aber auch vielen Gegensaetzen, die einen mitunter nachdenklich werden lassen. So war dieser Urlaub auch insbesondere fuer Thilo und Onno nicht nur immer Spass und Fun, sondern hatte auch viel Neues und Erfahrung fuer die Beiden.
Ihnen weiterhin alles gute und ich hoffe wir sehen uns mal wieder

Mit freundlichen Gruessen,

Ronald Hetzke
*********************************************************************************************

Koeln, 22.09.2005

Hallo Hilde,

wollte dir noch kurz ein kleines Feedback geben!! War echt toll bei euch!

Lieben Gruss Eva aus Koeln
*********************************************************************************************

Cuxhaven, 21.09.2005

Hallo, Hilde,

.... wir anderen haben uebrigens noch eine sehr nette Zeit im Selous gehabt, auf Sansibar gab's allerdings etwas Stress mit dem Hotel - aergerlich, ehrlich gesagt. Fuer mich ergab sich's dann aber sehr gut mit der Unterkunft im Nachbarhotel (Ndame Village, Paje). Das kann man ruhigen Gewissens weiterempfehlen: basic, aber ausreichend, und der Service ist gut, das Management sehr nett und hilfreich (z.B. als ich am Strand beraubt worden bin und dann den Tag mit spannender Polizeiarbeit verbringen durfte - natuerlich habe ich meine Kamera usw. n i c h t wieder bekommen).

Herzliche Gruesse, auch an Robin, von

Elke
*********************************************************************************************

Freiburg und Hamburg, 19.09.2005

Hallo Hilde,

nachdem wir nun schon seit gut 4 Wochen wieder aus Afrika nach Deutschland zurueckgekehrt sind, sind wir auch wieder in unseren Alltag eingetaucht. Dennoch lassen uns die Eindruecke, Erlebnisse und Gespraeche, die wir aus Afrika mitgebracht haben, immer noch nicht los. Und ich moechte mich auf diesem Wege im Namen meines Bruders und auch der drei Jugendlichen ganz herzlich bedanken fuer den fuer uns sehr interessanten Nachmittag mit Dir, das sehr offene Gespraech, in dem Du uns von Dir und Deinem Leben berichten hast und auch die Erzaehlungen von Rene waren fuer uns alle sehr eindruecklich und beeindruckend, dieser Nachmittag hat Spuren in uns hinterlassen - tausend Dank.

Mit ganz lieben Gruessen

Juliane und Joachim Prinz
*********************************************************************************************

Frankfurt, 01.09.2005

Liebe Hilde,

beim Bearbeiten und Betrachten der Fotos kann ich die schoene Reise ein weiteres Mal erleben und habe den Eindruck, dass einige unserer Freunde und Bekannten eventuell Interesse bekommen. Mal sehen, ob es letztendlich fuer eine konkrete Umsetzung reicht. Auch Selous ist ein sehr schoener Park und somit ist es eine sehr gute Tour-Zusammensetzung.

Liebe Gruesse aus dem hochsommerlich warmen Frankfurt.

Guenter
*********************************************************************************************

Koeln, 31.08.2005

hallo hilda,

wir sind mittlererweile gut zu hause angekommen. das mit dem rueckflug hat gut geklappt und die tickets haben wir bei air excel zurueckgegeben, danke nochmals fuer die schoene safari und das nette hotel von saori.

gruss rudolf
*********************************************************************************************

23.06.2005

Hallo liebe Hilde,

schon lange nichts mehr voneinander gehoert. Ich hoffe, Dir und Deiner Company gehts gut. Wir waren im April in Botswana/ Zimbabwe/ Suedafrika auf eigene Faust unterwegs, ersteres war sehr schoen. Aber Tanzania ist und bleibt am tollsten. Haben ganz viel Werbung bei Touris fuer Dich gemacht, vielleicht bringts was. Moechte naechstes Jahr wieder mit Dir was unternehmen, gemeinsam mit ein paar Leuten. Das waers dann vorerst, ich wuensch Dir alles Gute, gruess mir unsere treuen Begleiter,

viele Gruesse

Werner
*********************************************************************************************

Muenchen, 12.04.2005

Hallo liebe Hildgard,

auf diesem Weg moechten wir uns bei Dir und Deinem Team fuer die wunderbaren Tage bedanken. Zugegeben, 8 Tage waren viel zu kurz fuer die Schoenheiter der Nationalparks. Michael hat sich sehr viel Muehe gegeben und uns sicher durch manchmal unwegsames Gelaende gefahren. Mit seinen " Adleraugen " und seinem Instinkt hat er uns viele Tiere gezeigt, die wir sonst vielleicht nicht gesehen haetten. Leider blieb es bei den " big vour ". Leoparden haben wir nicht gesehen, dafuer jede Menge Elefanten, Gnus, Loewen, Antilopen aller Art, ein Nashorn und ein Gepard. Besonders vom Ngorongoro Krater waren wir beeindruckt. Fuer unser leibliches Wohl sorgte Suberi. Wir waren sehr beeindruckt, wie er es schaffte, unter einfachsten Umstaenden jeden Tag ein komplettes Essen zu zaubern, mit Suppe und Fruechten zum Nachtisch. Dies alles serviert auf einer weissen Tischdecke mitten in der Wildnis. Es waren anstrengende aber wunderschoene Tage fuer uns. Wir fuehlten uns jederzeit gut versorgt und werden mit Sicherheit ein zweites Mal nach Tanzania kommen. Ihren Service koennen wir ruhigen Gewissens weiter empfehlen.

Wir wuenschen Euch allen weiterhin viel Erfolg

Uschi, Ekkehard, Karin und Harald
********************************************************************************************

Muenchen, 02.03.2005

Hallo Hilde,

obwohl unser Urlaub jetzt schon so lange zurueckliegt, wollte ich mich noch mal herzlich fuer die Organisation des Urlaubs bedanken, es hat alles wirklich super funktioniert. Auch Sansibar war echt super. Mittlerweile haben wir unser Vorhaben, eine eigene WebSide zu unseren Reisen zu bauen in die Tat umgesetzt. Hier ist das Ergebnis: http://www.neugebaur.de Natuerlich ist das ganze noch nicht fertig, aber ein Eindruck wird hoffentlich schon vermittelt. Wir traeumen schon wieder von Afrika, wissen aber noch nicht genau wo wir hinwollen. Gibt es bei euch auch Erfahrungen zu Mozambique? Unser eigentliches Vorhaben im Juli nach Tansania zu kommen laesst sich leider nicht in die Tat umsetzen, da wir beide keinen Urlaub bekommen.

Viele Gruesse auch an Michal und Halifa

Sabine
*********************************************************************************************

Berlin, 21.01.2005

Hallo Hilde,

schade das wiwr uns nicht mehr gesehen haben haette noch gern einige Dinge ausgetauscht. Deine Zeit ist mit sicherheit eng gestrickt. Wir wollen uns nochmals fuer alles bedanken, die beiden Unternehmungen, Kilimandjaro und Safari, haben bei uns einen bleibenden und positiven Eindruck hinterlassen. Volker und ich werden Tansania mit sicherheit nochmals besuchen. Wir wrden, soweit es uns moeglich ist, hier im Lande die Werbetrommel fuer Euch auspacken und allen verkuenden was wir schoenes erlebt haben.

Viele Gruesse

Enguer und Volker
*********************************************************************************************

(die Belgier aus oesterreich), 19.12.2004

Liebe Frau Keil,

Als Dank fuer den unvergesslichen Urlaub schicken wir Sie und den ganzen Crew ein paar schoene Bilder des Trekkings in Oktober dieses Jahres. Bitte zeigen Sie die Bilder auch das Team.

Wir wuenschen euch alle schoene Weihnachten und ein erfolgreiches 2005!

Stan & Goele
*********************************************************************************************

Essen, 24.08.2004

Hallo Frau Keil,

inzwischen sind meine Frau Miriam und ich wohlbehalten aus Tansania zurueckgekehrt und wollen uns nachtraeglich noch einmal fuer den tollen Urlaub bedanken. Sowohl die Safari als auch die Besteigung des Kilimanjaro hat unsere Hochzeitsreise zu einem Erlebnis gemacht, dass wir nicht mehr vergessen werden. Unsere abschliessende Woche auf Sansibar hat dann die noetige Erholung nach dem Bergsteigen gebracht! Der Transfer hat prima geklappt und war auf jeden Fall die richtige Wahl an Stelle einer langwierigen Bus- und Bootsfahrt (wie urspruenglich vorgesehen).
Danke fuer die Organisation der Touren und vor allem dafuer, dass Sie uns so gute Begleitung mit auf den Weg gegeben haben (vor allem unser Fahrer und Guide Godfrey waehrend der Safari und unser Guide auf der Bergbesteigung). Unsere Urlaubsberichte haben bereits bei einigen Leuten den Wunsch geweckt, vielleicht auch einmal nach Tansania zu fahren. Wir werden dann auf jeden Fall Paradies Safaris empfehlen, um gute Leistungen fuer einen fairen Preis zu erhalten.

Ich wuensche Ihnen alles Gute fuer die Zukunft, herzliche Gruesse aus Deutschland (wo leider schon langsam aber sicher der Herbst einkehrt...),

Sven und Miriam Wolf
*********************************************************************************************

Stade, 21.08.2004

Sehr geehrte Frau Keil,

vielen Dank fuer die abwechslungsreichen und eindrucksvollen Tage in Tansania. Wir moechten Ihnen noch einige Details ueber Ihren Subunternehmer Sama Tours auf Sansibar mitteilen: Wir wurden von einer Repraesentantin (Ms Othman) am Flughafen in Empfang genommen und begruesst. Sie stellte uns dem Fahrer vor, der uns zu den Kwenda Rocks Bungalows brachte. Bei Ankunft dort teilte uns die Rezeption mit, dass dort nur 1 Nacht gebucht sei, und wir am naechsten Tag in die Nachbaranlage verlegt werden. Auf Nachfrage wurde nochmals betont, dass dies von Anfang an von Sama Tours so gebucht worden war. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Subunternehmer, dass er in Zukunft die Reiseteilnehmer schon bei Ankunft ueber aenderungen und andere Unzulaenglichkeiten informiert werden und diesem zustimmen koennen.
 
Mit freundlichen Gruessen

Rainer Schuett
*********************************************************************************************

Deutschland 27.07.2004

Hallo Hilde,

wir sind mitlerweile wieder in Deutschland gut und mit vielen Eindruecken aus Tansania angekommen. Wir moechte uns nochmal bei Dir fuer die gute Organisation bedanken. Es war ein beruhigendes Gefuehl, am Busterminal von Michael abgeholt zu werden. Ausserdem war er ein sehr umsichtiger Fahrer und konnte uns viel ueber Land und Tiere erzaehlen. Als Dank fuer seine Betreuung waehrend der Safari legen wir ihm ein Foto bei. Evtl. kannst Du es ja ausdrucken und ihm weiterleiten. Wir werden Dein Unternehmen sicherlich weiterempfehlen.

Dank und Gruss

Bernhard und Herta Ziegler
*********************************************************************************************

Berlin, 12.05.2004

Sehr geehrte Frau Keil,

obwohl nun doch schon eine geraume Zeit vergangen ist, moechte ich mich noch mal fuer die tolle Reise ueber Ihr Office bedanken. Dies fuehrte sowohl bei mir als bei meinem Sohn zu unvergesslichen Eindruecken.

Nochmals vielen Dank und ganz freundliche Gruesse nach Tansania

Mathias Zab
*********************************************************************************************

Berlin, 21.04.2004

Liebe Hildegard,

ich wollte nicht am letzten Tag , auf den letzten Druecker , Samuel`s Formblatt ueber unsere Zufriedenheit mit der Safari ausfuellen, sondern mir das Erlebte, zu Hause erst nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, aber eigentllich ist das Wichtigste schnell gesagt – es ist mir beim Abschied am Flughafen rausgerutscht , aber es stimmt : Wir waren nach TZ gekommen, um wilde Tiere zu sehen und haben 2 superklassenette Menschen kennengelernt .
Abgesehen davon, dass es in diesem Land anscheinend von offenen zufriedenen friedliebenden Menschen wimmelt (oder bin ich da etwas blind gewesen) und ich z.B. noch nie in einem fremden Land, so von Zoellnern begeistert war, dass ich ihnen dies mitteilen musste, waren die Tage mit Michael (Godfried) und Paulo einfach ueberwaeltigend .
Ein Wort, das mir bei Betrachtung der beiden immer wieder in den Sinn kam, war „zuvorkommend“. Es war ihnen ganz schnell klar, was wir wollten und es haette eigentlich keiner weiterer Worte bedurft, um gemeinsam durch TZ zu streifen. Ich habe lange nach einem Haken gesucht, bei ihrem : hakuna matata – kein Problem, alles, was moeglich ist, wird gemacht, ihr habt dafuer bezahlt – hier findet man ja leider hinter solchen Aussagen meist einen Groll. In TZ und insbesondere in Eurem Gewerbe, schaetzte ich mal, ist es zwar nicht Usus, einem bloeden Touri auch mal die Meinung zu sagen, aber bei den beiden, war nie, auch nur der kleinste Hauch eines Murrens auch noch zu erahnen, eher : Erwartet ruhig noch ein bisschen mehr von uns, wir machen das schon! Ganz selbstverstaendlich haben sie mit auf Babu aufgepasst, uns mir Freude Suaheliunterricht gegeben  , Sylvies Durchfall , mitten in der Pampa war das selbstverstaendlichste auf der Welt und jede Einladung, doch mal nicht zu arbeiten, mal nicht zu kochen und essen zu gehen, wurde ganz freundlich so hingebogen, dass es schade um das schoene Essen waere, das man schon dabei hat und ueberhaupt, mache einem das kochen ja Spass usw. So war es mir dann auch superpeinlich, die beiden, nach der Safari, am Sonntag, nicht endlich zu ihren Familien zu entlassen – nein, sie mussten uns noch zum Kili begleiten, aber wieder machte es eher den Eindruck eines entspannten Familiensonntagsausflugs.
Um menschlich und fachlich dermassen kompetenten Mitarbeiter, denke ich, beneiden Dich hier viele.
Wie schnell es schief gehen kann, wenn ein Mitarbeiter unmotiviert ist, haben wir beim Wasserfallbesuch in Keratu gesehen (Michael hat die Geschichte anschliessend gleich geklaert und es war ihm so peinlich, dass es schoen waere, sie ihm gegenueber nicht nochmal zu erwaehnen). Der Guide hatte offensichtlich nur vor, die Touris moeglichst schnell zum Wasserfall und zurueck zu geleiten. Obwohl wir ihm auf dem Hinweg schon signalisiert hatten, dass wir keinen Joggingwettbewerb machen wollen (wir haben eine andere Gruppe getroffen – die wollten das offensichtlich), dass wir an den Pflanzen und Tieren unterwegs interessiert sind, rannte er ungeduldig voraus. Am Wasserfall sagte ich ihm dann ganz deutlich, er koenne ruhig nach Hause rennen – ich gehe gemuetlich, habe ihm erklaert, was es fuer ein Schwachsinn ist – Opa geht einmal in seinem Leben einen so schoenen Urwaldpfad, ich vielleicht dreimal in meinem Leben – da will ich das geniessen, es gibt so viel zu entdecken ... nee, er rannte gleich wieder los, Fruechte von spannenden Pflanzen, nach denen ich ihn fragte, warf er einfach weg ... und besass dann noch die Frechheit, Sylvie heimlich unterwegs nach Trinkgeld anzuquatschen. Meine (wirklich gutgemeinte) Kritik am Schluss, dass er sich auf die Weise kein Dankeschoen (Trinkgeld) der Touristen erarbeiten kann, kam bei ihm leider nicht an, mit ihm war nicht zu reden.
Michael meinte nach dem Gespraech  mit dem Office, er wuerde bestraft werden, mir waere es lieber, es waere ihm eine Lehre. Ich wuerde ihm lieber (falls Kontaktaufnahme moeglich ist) die 30 Dollar fuer ein Pflanzenbuch ueberweisen und hoffen, dass er seinen Job in Zukunft besser macht – ich finde es einfach schade den Wert eines solchen Urwaldpfades nicht zu sehen.
Ein klitzekleiner Wermutstropfen, den wir schnell geschluckt und kapiert hatten war, dass wir in den 10 Tagen, eigentlich nicht aus dem Auto aussteigen duerfen, was aber allein schon ob der Touristenzahl, zum Schutz der Tiere vollkommen in Ordnung geht – es vorher so definitiv zu wissen, waere fuer uns o.K. gewesen .
Bei der (haeufigeren) Frage, ob wir wiederkommen (was sogar mehrmals darin gipfelte, dass wir doch einfach hierbleiben sollen, wenn es uns so gut gefaellt – umgekehrt in D-land unmoeglich), konnte ich so auch immer nur antworten: es war gut, eine Safari auf diese Weise zu mache, aber beim naechsten Mal moechte ich lieber zu Fuss gehen.
Wie in meinen ersten Wunschvorstellungsschreiben an Dich, war es naemlich wirklich so, dass es zwar schoen, ja wahrscheinlich ein Muss ist, mal einen Loewen ... aus naechster Naehe zu sehen, dass es aber eher die „kleinen“ Dinge , wie z.B. der Sekretaer oder der Adler, die gerade eine Schlange gefangen haben, oder einfach nur der kleine orangene Bischofsvogel ... Ameisen, Schmetterlinge .. waren, die wirklich beeindruckend waren, haengengeblieben sind.
Ansonsten denke ich, dass wir mit allem einfach auch ein Riesenglueck hatten (Wetter, Tiere, Menschen) und haben schon kraeftig damit begonnen, Dich weiterzuempfehlen und es wird sicherlich ein paar Begeisterte geben, wenn wir demnaechst unseren TZ abend machen.
Demnaechst (wenn der Schrott weggeschnitten ist) hoffe ich, ein gutes Video zu haben – das werde ich auf jeden Fall Godfried zuschicken. Falls dann irgendein Deutschtouri (wenn Berliner hakuna matata) Interesse daran hat, mal reizusehen, oder gerne mal mit jemandem reden moechte, der eine Deiner Safaris gebucht hat, dann kannst Du ihn gerne an mich verweisen.

Alles Liebe

Herbert
*********************************************************************************************

Hannover, 11.02.2004

Liebe Hildegard!

Vielen Dank nochmal fuer die die Organisation der sehr schoenen Tour zum Kili. Wir planen schon die naechste Tansania-Tour( ohne Bergbesteigung) und hoffen Du kannst sie organisieren. Vielleicht hast Du noch Anregungen!

Liebe Gruesse

Wilfried Luettig
*********************************************************************************************

Norddeutschland, 07.02.2004

Hallo Rene,

wir haben vor zwei Jahren mit euch eine Tour zum Kilimanjaro gemacht. Damals hatte ich Hildegard auch etwas aus Deutschland mitgebracht... wie das so ist. Ich werde uebernaechste Woche wieder in Tanzania sein, habe aber leider die email-Adresse von Hildegard nicht mehr. Koenntest du den Kontakt noch einmal fuer mich aufbauen? Selbstverstaendlich koennte ich Ihr wieder etwas mitbringen - ein bisschen Platz im Reisegepaeck ist immer vorhanden. Koenntest du ihr dies uebermitteln. Darueber hinaus habe ich auch verschiedene, gebrauchte Kleidungsstuecke, die ich gerne dort sinnvoll (Kinderheim, Schule, Krankenhaus etc.) verschenken wuerde - leider habe ich dort keine Ansprechpartner, noch Adressen ... Hier also die zweite Frage an Hildegard: Ist es sinnvoll, so etwas mit nach Tanzania zu bringen und kann ich Ihr die Sachen dort anvertrauen und sie kuemmert sich um die Verteilung?

Vielen Dank fuer die Weiterleitung der email. Dir noch ein schoenes Wochenende.

Gruss

Axel Poeppel
*********************************************************************************************

Freiburg, 18.01.2004

Liebe Hilde,

so langsam komme ich wieder an hier im kalten und regnerischen Deutschland. Voll von wunderschoenen Erinnerungen und dem Wissen, dass ich nicht das letzte Mal in Tansania war.

Dir einen lieben Gruss und eine richtig gute Zeit. Ich beneide dich gerade um dein Sein im schoenen warmen Arusha.

Christiane
*********************************************************************************************

16.09.2003

Hallo Rene Manthey,

wir sind von unserem Tansania-Urlaub zurueckgekehrt und voller Eindruecke und Erlebnisse. Alles hat gut geklappt und wir sind sehr zufrieden mit Paradies Safaries, der Betreuung und der Organsisation.

mit freundlichen Gruessen

Mattis Koegler
*********************************************************************************************

Koeln, 24.02.2003

Lieber Rene Manthey

wir sind zurueck in Deutschland. Unsere Tour hat uns zwar "nur" bis zum Shira-Camp gebracht, aber es war ein tolles Erlebnis. Die Organisation mit Paradies safaries war "super". Das uns betreuende Team war Spitzenklase. Wir sind super-zufrieden, danken allen fuer das Engagement, haben das auch schon an den Manager geschrieben. Vielleicht wiederholen wir den Versuch noch einmal. dann melde ich mich wieder.

Herzliche Gruesse aus dem sonnig-kalten jecken Koeln

Herrat Bostroem
*********************************************************************************************

Berchtesgaden, 10.01.2003

Hallo Herr Manthey,

wir haben die Reise gut ueberstanden, wir sind sehr zufrieden.

Noch einmal Dank fuer Ihre Bemuehungen!

Dr. Ludwig Roemhild
*********************************************************************************************

Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien


Diese Internetpräsenz wird von der 1&1 Internet A.G. gehostet und ist optimiert für Java-fähige Browser ab Version 4.0 und einer Bildschirmauflösung von mindestens 900x640. Die gesamte Angebotspalette von 1&1 (Internet mit preiswerten DSL-Tarifen, Festnetz und Mobilnetz) findet ihr in meinem SHOP!

IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ --- Kontakt: Rene Manthey, Eisenbahnstraße 22 in 10997 Berlin, Tel. 030-61280192, e-mail: info@afrika-pur.de

WEBDESIGN:   Rene Manthey - EDV Beratung, Entwicklung, Schulung & Webdesign, letzte Aktualisierung Berlin 24 May, 2018 ©    

Online Shop fuer Internet mit preiswerten DSL-Tarifen, Mobil- und Festnetz


Preiswerte Reiseversicherungen (Kranken-, Ruecktritt-, Gepaeckversicherung) online abschließen! ebookers.de - Flüge clever buchen zu günstigen Preisen Travel-Overland.de - Ihr Reisespezialist Swiss - einfach fliegen AIR FRANCE Flüge buchen Mit der Emirates nach Ostafrika fliegen Condor